Kategorien
E-Commerce Informationen

Produkte finden im ECommerce

In diesem Beitrag dreht sich alles um die Suche nach den passenden Produkten für Ihren Onlinehandel!

Will man mit dem Onlinehandel starten, so ist einer der zentralen Punkte die eigenen Produkte zu verkaufen. Hierfür muss allerdings zunächst das passende Produkt gefunden werden, darum geht es in diesem Blogbeitrag. Generell ist zu sagen, dass die Möglichkeiten natürlich vielfältig sind und je nach Strategie des Onlinehändlers auch stark variieren.

In den folgenden 6 Schritten zeigen wir Ihnen, wie Sie die passenden Produkte für Ihren Onlinehandel finden:

Schritt 1: Gehen Sie auf die Suche nach aktuellen Trends

Aktuelle Trends sind eine super Möglichkeit, um ein für die Kunden interessantes Produkt zu finden und dieses zu verkaufen. Vor allem Google Trends ist hierbei ein spannendes Tool, um aktuelle Produkttrends zu finden. Jedoch sollten Sie hierbei einbeziehen, dass auch andere Händler täglich nach aktuellen Trends schauen und schnell die Trends zu Geld machen wollen. Auch lässt sich ein langfristig erfolgreicher Onlinehandel nicht auf Trend Produkten aufbauen, denn in der Natur der Trends sind diese in der Regel kurzfristig.

Schritt 2: Fragen Sie sich, welches Problem Sie lösen!

Probleme sind da, um Sie zu lösen. Produkte tun hierbei nichts anderes als ein Problem zu lösen bzw. ein Bedürfnis zu erfüllen. Finden Sie also Produkte, die reelle Probleme lösen! Um diese Probleme zu finden, kann man bei sich selbst anfangen und sich fragen, welche Probleme im eigenen Alltag vorhanden sind. Anschließend kann man dann auf die Suche nach dem passenden Produkt gehen und das Problem für sich selbst und andere Menschen lösen! Fragen Sie auch Verwandte und Freunde nach spannenden Themen und Bereichen, in denen ein Produkt zur Problemlösung gesucht wird.

Haben Sie ein Problem konkretisiert, das eine größere Masse anspricht, können Sie mit der Produktsuche starten und können zielgerichtet auf die Suche gehen!

Schritt 3: Hobbys nutzen und Kunden so gewinnen

Hobbys sind ein toller Einstieg, um passende Produkte zu finden. Die Menschen geben gern und viel Geld für eigene Hobbys aus. Finden Sie also heraus, in welcher Produktnische Sie sich wohlfühlen und kreieren Sie einen spannenden Produktkatalog für das jeweilige Hobby! Sie können sich somit dann zum Profishop für alles rund um das jeweilige Hobby entwickeln, sodass die Kunden alles für das Hobby bei ihnen finden.

Schritt 4: B2B Marktplätze durchstöbern und Portale durchforsten

Diese Methode ist die wohl gängigste und auch bekannteste Methode, um neue und spannende Produkte zu finden. Die Inspirationen für neue Produkte finden Sie auf den gängigen B2B Marktplätzen, diese sind unter anderem folgende:

  • WLW.de
  • Global Sources
  • AliExpress
  • Alibaba
  • Indiamart
  • Big Buy
  • TWM-bv
  • uvm.

Neben diesen B2B Plattformen können Sie auch bei Verkaufsportalen wie Ebay und Amazon einen Blick auf die Produkte werfen, um entsprechendes zu finden, hier lohnt sich besonders ein Blick auf die aktuellen Bestseller in den jeweiligen Kategorien.

Egal für welche Plattform und welchen Lieferanten man sich entscheidet, man sollte vor allem zu Beginn darauf achten, dass man nicht zu viele Produkte in seinem Portfolio hat, um dieses auch noch handeln zu können.

Schritt 5: Die eigene Produktnische definieren

Die eigene Nische zu definieren, ist eine essenzielle Aufgabe, mit der man sich vor dem Start mit dem eigenen Onlineshop beschäftigen MUSS! Die Nische ist essenziell, um die Kunden zu verstehen und sich an der Kundengruppe auszurichten. Sie bauen also einen Shop auf die exakten Bedürfnisse Ihrer Nische zugeschnitten.

Um eine profitable Nische zu finden, bieten sich beispielsweise folgende Methoden an:

  • Mindmapping zur Nischenfindung: Führen Sie einfach ein Brainstorming durch und fassen Sie alles in einer Mind Map zusammen. Die Produktidee sollte in der Mitte stehen
  • Google Suggest (Google Suche): Einfach den Produktbegriff ansehen und die Vorschläge detailliert anschauen und prüfen
  • Google Keyword Planner: Hauptbegriff eingeben und viele Keyword Vorschläge erhalten
  • Keyword Recherche Tools: Es gibt neben dem Keyword Planner viele weitere Tools, die Keywords recherchieren einfach macht. Googeln Sie einfach „Keywords finden“ und Ihnen werden einige Tools vorgeschlagen

Schritt 6: Produkte produzieren oder produzieren lassen

Sie haben nun also ein Produkt gefunden. Nun geht es darum, dieses auch zu produzieren bzw. auf den Markt zu bringen und zu vertreiben.

Folgende Optionen kann man bei der Produktion bzw. dem Vertrieb eines Produktes einbeziehen:

  1. Durch einen Dropshipping Lieferanten die Produkte produzieren und verschicken lassen
  2. Die Produkte selbst herstellen und anschließend versenden
  3. Produkte von einem Hersteller fertigen lassen
  4. Produkte beim Großhandel einkaufen und anschließend vertreiben aus der eigenen Lagerfläche

Um den passenden Lieferanten zu finden, egal ob für Dropshipping, eine exklusive Produktion oder den Großhandelseinkauf, eignet sich eine Suche über die gängigen Suchmaschinen. Die erste wichtige Frage hierbei: Lokaler Lieferant oder ausländischer Lieferant?

Sie finden über die Suche und Recherche mit Sicherheit den passenden Lieferanten für Ihre Produkte, der auch zu Ihrer Strategie passt.

Von Jan Droste

Jan Droste ist ein aus Geesthacht stammender Betriebswirt (B.A.), der sich mit allen Themen rund um den Vertrieb und Verkauf beschäftig – Euer erster Ansprechpartner! Durch diverse vergangene Projekte in Zusammenarbeit mit Jonas Kwiedor kennt er sich auf dem Gebiet des Webdevelopment bereits bestens aus. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ihnen die perfekt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Microservice, Applikation oder Schnittstelle zu vermitteln um Ihre Firma oder Unternehmung aussagekräftig und hochwertig online zu repräsentieren.