Kategorien
Informationen

Dropshipping & Automatisierungen

Geht da was?

Was ist überhaupt Dropshipping?

Dropshipping oder auch Streckengeschäft genannt, ist ein Vertriebsmodell, bei dem 3 wesentliche Parteien einzubeziehen sind:

  1. Der Dropshipping Lieferant, der das Produkt bereitstellt, diese Lagert und den Versand abwickelt.
  2. Der Dropshipping Händler, welcher die Produkte des Lieferanten für den Lieferanten auf eigenen Verkaufskanälen verkauft.
  3. Der Endkunde, der das Produkt erhält und an den Händler bezahlt.

Diese Parteien stehen jeweils in sehr engen Abhängigkeiten, diese will ich nun kompakt erklären:

Der Dropshipping Lieferant produziert seine Ware, verkauft diese jedoch nicht direkt an den Endkunden ab. Hier kommt der Dropshipping Händler ins Spiel. Dieser verkauft die Produkte im Auftrag des Lieferanten an den Endkunden über seine eigenen Verkaufskanäle. Der Endkunde kann somit die Ware des Lieferanten nur bei den Dropshipping Händlern beziehen. Bestellt der Endkunde die Ware, so reicht der Händler die Bestellung bei dem Lieferanten ein. Dieser komissioniert dann die Ware und verschickt diese direkt an den Endkunden. Der Händler erhält von dem Lieferanten die Versendungsnummer und kann diese dann an den Endkunden weiterleiten, sodass der Prozess im Hintergrund für den Kunden nahezu unsichtbar ist.

Der Hauptvorteil von Dropshipping ist für den Händler die wegfallende Versandlogistik, die Vorfinanzierung der Warenbestände sowie die Lagerung.

Die Einkaufskosten entstehen erst, wenn der Händler die Ware des Lieferanten verschickt, was ein weiterer großer Vorteil ist. Dem Lieferanten ist eine immense Relevanz zuzusprechen, da nur dieser die Produktqualität und Lieferzeit beeinflussen kann, der Händler begibt sich somit in eine starke Abhängigkeit. Die Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit des ausgewählten Lieferanten sind somit von höchster Priorität!

Prozesse Automatisieren?

Ja!! Sie sehen anhand der vorangegangenen Beschreibung des Ablaufs eines Dropshipping Verkaufs die Menge der Datentransfers für eine Bestellung, diese ist immens. Um diese Datenflüsse zu automatisieren, birgen Verbindungen der Warenwirtschaft des Lieferanten via Schnittstellenanbindung mit den Systemen des Händlers große Potenziale! So können beispielsweise folgende Funktionalitäten Ihren Schritt zu Automatisierungen Ihrer Dropshipping Verkaufsprozesse begünstigen:

  • zentralisierte Arbeitsprozesse
  • Datenpflege wird automatisiert, Ihr Arbeitsaufwand minimiert!
  • Reelle passive Einnahmen!
  • Datensätze spezifisch für Ihr System mappen und aufbereiten
  • Automatisierte Übermittlung Ihrer Produkte, Bestände, Bestellungen & Versandlabels zwischen dem Lieferanten, Ihrer WaWi und Ihren Verkaufskanälen (Marktplatz, Onlineshop etc.)
  • Zentrale Datenverarbeitung und Produktdatenpflege
  • einheitliche Buchhaltung dank Rückführung der Bestellungen aus Ihren Umsatzkanälen möglich
  • Übersichtliche Datenlage in allen Systemen
  • Klingt die Automatisierung der Prozesse im Dropshipping und Dropshipping generell für Sie interessant? Fragen Sie jetzt unverbindlich bei uns an, wir sind Ihr technologischer Partner im ECommerce!

    Von Jan Droste

    Jan Droste ist ein aus Geesthacht stammender Betriebswirt (B.A.), der sich mit allen Themen rund um den Vertrieb und Verkauf beschäftig – Euer erster Ansprechpartner! Durch diverse vergangene Projekte in Zusammenarbeit mit Jonas Kwiedor kennt er sich auf dem Gebiet des Webdevelopment bereits bestens aus. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ihnen die perfekt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Microservice, Applikation oder Schnittstelle zu vermitteln um Ihre Firma oder Unternehmung aussagekräftig und hochwertig online zu repräsentieren.